Die Fahrradprüfung

Die Fahrradprüfung wird an der Grundschule Gimte jedes Jahr durchgeführt.

Im Vorfeld finden außer dem Theorieunterricht (Verkehrszeichen, Vorfahrtsregeln, verkehrssicheres Fahrrad usw.) zwei Wochen lang intensive Übungen im Fahrradparcours auf dem Schulhof statt. Praktische Übungen decken dabei zum Beispiel das einhändige Fahren um Richtungswechsel anzuzeigen, das Halten des Gleichgewichts auf Spurbrettern und im Slalom, das genaue Spurhalten in der Klötzchenacht, das links Abbiegen mit Schulterblick oder das  gezielte Bremsen und Anhalten ab.

Gleichzeitig werden alle Fahrräder auf Verkehrssicherheit überprüft und erhalten eine Prüfplakette.

Nach der Prüfung dürfen die Kinder dann auch ganz offiziell mit dem Fahrrad zur Schule fahren. So sollen sie auf kürzeren und längeren bekannten Strecken Sicherheit im Umgang mit dem Fahrrad und bei der Teilnahme am Straßenverkehr aufbauen.

 

Für die Nutzung des Fahrrades auf dem Schulweg gelten folgende Regeln:

  1. Das Fahrrad muss verkehrssicher sein (Plakette).
  2. Die Kinder tragen einen Helm.
  3. Die Kinder halten sich an die Verkehrsregeln.
  4. Die Fahrräder werden am Fahrradständer an der Turnhalle geparkt.

 

Eine nachträgliche Überprüfung auf Verkehrssicherheit (inklusive Plakette) kann Herr Wilhelm jederzeit nach Absprache durchführen.