Schulschließung 16.03. – 18.04.2020

Stand 27.03.2020

Liebe Eltern und Kinder,

um das „normale“ Leben, wie es ohne Coronaviren und Einschränkungen wäre, nicht zu vergessen gibt es für die nächsten beiden Wochen keine Arbeitspläne. Denn es sind Osterferien.

Und in Ferienzeiten darf und soll man auch mal richtig faulenzen!

Das heißt nicht, dass man nichts tun darf – falls noch nicht alle Arbeiten von den Plänen erledigt sind, können (und sollen) die natürlich fertiggestellt werden. Bücher, Comics, Zeitschriften und Zeitungen lesen kann und sollte man immer, Frühlingsgedichte lernen ist ein gutes Gehirntraining, man kann anderen vorlesen und zum Malen und Basteln ist Zeit. Das Rechnen darf gerne weiter geübt werden – für die „großen“ Kinder natürlich die Einmaleins-Reihen und die Tauschaufgaben mit geteilt dazu. In Zeiten eines Kontaktverbotes ist auch das Schreiben wieder angesagt, z.B. Briefe an die Großeltern, besonders schöne Osterbriefe und selbstgemalte Karten.

Kultusminister Tonne hat heute mitgeteilt, dass in der 16. Kalenderwoche entschieden wird, wie es weitergeht. Bis dahin müssen wir alle abwarten. Unter www.lernenzuhause.nibis.de gibt es noch eine Seite der Landesschulbehörde mit Materialien, die man ebenfalls bei großer Langeweile nutzen kann.

Die Schule geht jetzt auch in den Ferien-Notfallmodus. Das heißt, die angemeldete Notbetreuung findet wie verabredet statt, aber das Sekretariat ist geschlossen. Per E-Mail sind wir weiter erreichbar, Antworten darauf können aber auch mal ein, zwei Tage dauern, dafür bitte ich um Verständnis.

Machen Sie Ihre Anmeldungen für die Notbetreuung vom 14.04. bis 17.04. möglichst bald, sobald Sie sie absehen können, spätestens aber bis 13.04.2020 an die bekannte Mailadresse

grundschule-gimte.hann.muenden@t-online.de

damit ich entsprechend planen kann. Wie gehabt bestätige ich die Anmeldung dann per Mail.

Ich wünsche Ihnen und euch trotz der merkwürdigen Situation schöne „richtige“ Ferien und frohe Osterfeiertage.

Herzliche Grüße,

Jens Wilhelm

Stand 20.03.2020

Die Arbeitspläne wurden weiter ergänzt und für die Klassen getrennt eingestellt. Gehen Sie auf Aktuelles – Arbeitspläne und dann auf die jeweilige Klasse (ich habe versucht, die Menuführung zu verbessern und übersichtlicher zu gestalten…).

Verringern und meiden Sie unnötige soziale Kontakte!

Für die Notbetreuung müssen – das ist uns vorgeschrieben – jeweils mindestens 2 Lehrkräfte oder Pädagogische Mitarbeiter anwesend sein. Deshalb aktualisieren Sie die Anmeldungen für die Notbetreuung bitte unbedingt möglichst einen Tag vorher! Entsprechend kann ich weniger Anwesenheit – und somit weniger soziale Kontakte – planen.

Vielen Dank und ruhige, gesunde Tage!

J. Wilhelm

Stand: 18.03.2020

Liebe Eltern der GS Gimte,

um die Notbetreuung für beispielhaft genannte Berufsgruppen und sonstige Härtefälle (bis 27.03. und 15.-17.04., Mo – Fr 7:50 – 12:50 Uhr) planen zu können, melden Sie bitte Ihr Kind / Ihre Kinder möglichst schnell per e-mail an.

 mail an: grundschule-gimte.hann.muenden@t-online.de

Geben Sie an:

– Name des Kindes

– benötigte Tage (z.B. täglich, einzelne Tage, Zeiträume)

– ggf. kürzere Zeiten (z.B. 8:00-12:00)

und Begründung des Betreuungsbedarfs!

 Zur Notbetreuung bringen die Kinder den Schulranzen mit Federtasche, Arbeitsmaterialien und Frühstück mit.

Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen

J. Wilhelm, Rektor

13.03.2020

Liebe Eltern der Grundschule Gimte,

aufgrund der Rundverfügung 4/2020 der niedersächsischen Landesschulbehörde bleibt die Schule ab Montag, 16.03.2020 bis voraussichtlich einschließlich 18.04.2020 (also auch über die Osterferien hinaus) geschlossen.

Im Wortlaut heißt es: “nach aktueller Bewertung der durch das Corona-Virus bedingten Infektionslage durch die zuständigen Stellen in Niedersachsen wird ab Montag, den 16.03.2020 bis zum 18.04.2020 landesweit allen Schulen in Niedersachsen (d. h. alle allgemein bildenden und berufsbildenden öffentlichen Schulen und alle allgemein bildenden und berufsbildenden Schulen in freier Trägerschaft einschließlich der Internate sowie Schulen für andere als ärztliche Heilberufe und ähnliche Berufsausbildungsstätten) die Erteilung von Unterricht untersagt.
Es handelt sich um eine Schutzmaßnahme nach § 28 Abs. 1 des Infektionsschutzgesetzes (IfSG). Die Schließung erfolgt aufgrund einer fachaufsichtlichen Weisung des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung. (…) Für die Schulen bedeutet dies, dass ab dem 16.03.2020 (einschließlich) der Unterrichtsbetrieb in Lerngruppen oder im Klassenverband in den Räumlichkeiten der Schulen bzw. in anderen alternativen Örtlichkeiten (z. B. Sporthallen, Schwimmhallen, außerschulischen Lernorten) einschließlich des Ganztagsbetriebes nicht mehr stattfindet und ersatzlos ausfällt. Schülerinnen und Schüler werden nicht mehr beschult. Diese Maßnahme erfolgt, um die Möglichkeit der gegenseitigen Ansteckung mit dem Corona-Virus möglichst zu unterbinden.”

Die Landesschulbehörde empfiehlt auch, alle nicht notwendigen sozialen Kontakte – auch der Kinder untereinander – so weit wie nur möglich zu verringern.

Eine Notbetreuung für die Zeit, die nicht Ferienzeit ist, wird eingerichtet (8:00 bis 12:50 Uhr).

Die Notbetreuung ist auf das unbedingt notwendige Maß zu begrenzen. Die Notbetreuung dient dazu, Kinder aufzunehmen, deren Eltern in sog. kritischen Infrastrukturen tätig sind. Hierzu gehören folgende Berufsgruppen: Beschäftigte im Gesundheitsbereich, medizinischen Bereich und pflegerischen Bereich, Beschäftigte im Bereich der Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr, Beschäftigte im Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbare Bereiche.

Schulbusse fahren nicht!

Ab Montag werden wir hier auch Arbeitspläne für die Kernfächer Deutsch und Mathematik einstellen. Es ist im Interesse der Kinder, sich täglich selbstständig mit ein wenig Deutsch und Mathematik zu beschäftigen, um durch die lange schulfreie Zeit keine zu großen Lücken auftreten zu lassen. Notwendige Materialien, die wir den Kindern nicht schon mitgegeben haben, können an den Schultagen vormittags (zwischen 8:00 und 12:30 Uhr) auch von Ihnen oder den Kindern selbst in der Schule abgeholt werden.

Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen,

Jens Wilhelm, Rektor